Programm
Service
Über den Verlag


Walther Zimmerli
Technologie als "Kultur"

2., vollständig überarbeitete und gekürzte Aufl. 2005, 280 S., mit 12 Abb.
Reihe: Veröffentlichungen der TU Carolo-Wilhelmina zu Braunschweig
ISBN: 978-3-487-12817-7
Lieferbar!

24,80 EUR
(Preis inkl. Umsatzsteuer zzgl. Versandkosten)
Lieferzeit beträgt innerhalb Deutschlands bis zu 7 Arbeitstage / außerhalb Deutschlands bis zu 14 Arbeitstage


 

Beschreibung
Fachgebiete

In den letzten drei Jahrzehnten haben sich erstaunliche Veränderungen im Denken unserer Zeit ereignet: Stichworte wie Postmoderne, Dekonstruktivismus, informationelle Revolution, postindustrielle Gesellschaft, Zusammenbruch des real existierenden Sozialismus, Wiederentdeckung des Ästhetischen, Krise der Universität, Konjunktur der Ethik etc. illustrieren den Facettenreichtum und die Komplexität dieses Wandels.
Seit dem Ende der Siebziger Jahre hat sich der in Wolfsburg lebende bekannte Philosoph Walther Ch. Zimmerli die Aufhellung des Zusammenhangs dieser Veränderungen mit den prägenden Kräften von Wissenschaft und Technologie zur Aufgabe gemacht. Waren für die kritischen Denker der Sechziger Jahre Technik und Wissenschaft noch Ideologie (Habermas), so insistiert Zimmerli darauf, daß sie heute Elemente unserer Kultur sind. Diese zeichnet sich nicht zuletzt durch die Entwicklung einer neuen Kulturtechnik, dem Umgang mit dem Computer, sowie durch Rückbesinnung auf persönliche Verantwortung aus.
Wir erleben eine zweite Dialektik der Aufklärung, die nach Zimmerli darin besteht, die Leistungen der technologischen Kultur nicht schlechthin zu verwerfen, sondern an ihren eigenen Leistungsversprechen zu messen. Von diesem Ansatzpunkt aus gelingt es dem Autor, den Pluralismus unserer technologischen Kultur als konsequenten Ausdruck der weitergeführten Moderne zu verstehen. Dies demonstriert er an den verschiedensten Bereichen: von den Wissenschaften über die neuen Technologien bis hin zur Politik, Gesellschaft, Kunst.