Programm
eBooks
Service
Über den Verlag


Arthur Maria Rabenalt
Gesammelte Schriften
Band 1: Schriften zum Musiktheater der 20er und 30er Jahre - Opernregie 1.

1999. Mit einer Einleitung von Fritz Hennenberg. Redaktion: Marion Linhardt, XXXIV/222 S., mit Personen- und Werkregister und 34 Abb.
Reihe: Rabenalt, Ges. Schriften, 1
ISBN: 978-3-487-10864-3
Lieferbar!

29,80 EUR
(Preis inkl. Umsatzsteuer zzgl. Versandkosten)
Lieferzeit beträgt innerhalb Deutschlands bis zu 7 Arbeitstage / außerhalb Deutschlands bis zu 14 Arbeitstage


 

Beschreibung
Fachgebiete

Die vorliegende Neuaugabe von Musiktheater-Texten Arthur Maria Rabenalts bildet den ersten Teil einer geplanten Schriftenreihe, die in loser Folge die verstreuten Aufsätze und Kommentare Rabenalts zu den Bereichen Opernregie, Operette, Film und Tanz wieder zugänglich machen möchte. Es handelt sich dabei, zumal was die Arbeiten zur Musiktheaterregie der zwanziger Jahre betrifft, um Dokumente einer Zeit, die zunehmend in das Blickfeld des wissenschaftlichen Interesses gerät. Hier sind etwa die als "Darmstädterei" bekannt gewordenen Regiebestrebungen zu nennen, in deren Zentrum Rabenalt im Team mit dem Bühnenbildner Wilhelm Reinking und der Choreographin Cläre Eckstein stand. Die Texte dieses ersten Bandes, denen ein Essay von Fritz Hennenberg vorangestellt ist, stammen überwiegend aus den zwanziger Jahren. Rabenalt selbst hatte die in verschiedenen Programmheften, Theater- und anderen Fachzeitschriften veröffentlichten Aufsätze, die bis zum Jahr 1932 reichen, erstmals 1937 unter dem Titel "Opernregie" zusammengefaßt. In den sechziger Jahren ließ Rabenalt seine frühen Regieerfahrungen noch einmal Revue passieren; sein resümierender Essay "Das provokative Musiktheater der zwanziger Jahre" beschließt den ersten Band. Wichtige Einblicke gewährt der Bildteil, der Rabenalts Inszenierungen von "Julius Cäsar", "Die Stumme von Portici", "Der Troubadour", "Leben des Orest", "Der Wildschütz", "Lucia von Lammermoor", "Der Bajazzo" und "Cavalleria rusticana" dokumentiert.