Programm
Service
Über den Verlag


Matthias Hengelbrock
Das Problem des ethischen Fortschritts in Senecas Briefen

2001, XII/224 S.
Reihe: Beiträge zur Altertumswissenschaft, 13
ISBN: 978-3-487-11297-8
Lieferbar!

24,80 EUR
(Preis inkl. Umsatzsteuer zzgl. Versandkosten)
Lieferzeit beträgt innerhalb Deutschlands bis zu 7 Arbeitstage / außerhalb Deutschlands bis zu 14 Arbeitstage


 

Beschreibung
Fachgebiete

In seinen Briefen an Lucilius spricht Lucius Annaeus Seneca immer wieder von gewissen Fortschritten dessen, der nach Tugend und Weisheit strebt. Dabei bleibt zunächst unklar, worin diese Fortschritte bestehen sollen, denn nach orthodox stoischer Auffassung ist jede Form von Unvollkommenheit gleichermaßen schlecht. Dieser Rigorismus droht das Ideal des stoischen Weisen in unerreichbare Ferne zu rücken. Matthias Hengelbrock zeigt, wie es Seneca dennoch gelingt, seinen Adressaten nachhaltig zum Streben nach Vollkommenheit anzuspornen, ohne die Grundsätze der Stoa preiszugeben. Für die praktische Philosophie ist damit ebenso viel gewonnen wie für das Verständnis des Pädagogen und Literaten Seneca.