Programm
eBooks
Service
Über den Verlag


Oliver Busch
Logos syntheseos. Die euklidische Sectio canonis, Aristoxenos, und die Rolle der Mathematik in der antiken Musiktheorie

2004, II/164 S.
Reihe: Studien zur Geschichte der Musiktheorie, 3
ISBN: 978-3-487-11545-0
Lieferbar!

28,00 EUR
(Preis inkl. Umsatzsteuer zzgl. Versandkosten)
Lieferzeit beträgt innerhalb Deutschlands bis zu 7 Arbeitstage / außerhalb Deutschlands bis zu 14 Arbeitstage


 

Beschreibung
Fachgebiete

Ohne ihren Gegner beim Namen zu nennen, unternimmt die Sectio canonis eine Widerlegung der aristoxenischen Intervallehre auf der Basis einer pythagoreisch inspirierten Auffassung musikalischer Intervalle als Zahlverhältnisse. Die Verknüpfung von Akustik, arithmetischer Proportionstheorie und Harmonielehre wird hier more geometrico vollzogen, ohne daß die Grundlagen der berührten Disziplinen explizit zur Sprache kämen. Angesichts der Fülle wissenschaftsgeschichtlicher Voraussetzungen, auf denen die Argumentation der Sectio canonis beruht, leistet die Studie von Oliver Busch eine systematische Erläuterung und terminologisch-historische Kommentierung der an den Elementen Euklids orientierten Schrift. Der Anhang bringt die Sectio canonis – Zeugnis eines erbitterten Richtungsstreits in der griechischen Musiktheorie – erstmals in deutscher Übersetzung.