Programm
Service
Über den Verlag


Agnes Hof
Die römische Außenpolitik vom Ausbruch des Krieges gegen Tarent bis zum Frieden mit Syrakus (281-263 v. Chr.)

2002, VIII/170 S.
Reihe: Beiträge zur Altertumswissenschaft, 14
ISBN: 978-3-487-11773-7
Lieferbar!

28,00 EUR
(Preis inkl. Umsatzsteuer zzgl. Versandkosten)
Lieferzeit beträgt innerhalb Deutschlands bis zu 7 Arbeitstage / außerhalb Deutschlands bis zu 14 Arbeitstage


 

Beschreibung
Fachgebiete

Zwei bedeutende und folgenreiche Konflikte dominierten die römische Außenpolitik in den Jahren 281 bis 263 v.Chr.: der Krieg gegen Pyrrhus und der Ausbruch des Ersten Punischen Krieges. Zwar hat sich die Forschung eingehend mit beiden beschäftigt, ist aber in vielen strittigen Punkten zu keinen zufriedenstellenden Ergebnissen gekommen.
Die vorliegende Arbeit hat das Anliegen, wo es geboten scheint, sich von den bisherigen Forschungsansätzen zu lösen und zu untersuchen, ob die Quellen selbst – folgt man ihren Angaben äußerst wortgetreu und setzt ihre volle Glaubwürdigkeit voraus – Antworten auf offene Fragen bieten.
Tatsächlich führt diese Vorgehensweise zu neuen Lösungsvorschlägen gerade bezüglich der Ereignisse, die in der Forschung höchst kontrovers dargestellt und beurteilt werden. Von diesen sind in erster Linie Inhalt und Datierung des dritten polybianischen Vertrages zwischen Rom und Karthago, das Hilfegesuch der Mamertiner an die Römer und die Datierung der Schlacht am Longanos zu nennen.