Programm
Service
Über den Verlag


Stefan Welz
„Abreast of the Age": Arbeit und Technologie im Werk Rudyard Kiplings

2003, 474 S.
Reihe: Echo - Literatur im interdisziplinären Dialog, 5
ISBN: 978-3-487-12580-0
Lieferbar!

58,00 EUR
(Preis inkl. Umsatzsteuer zzgl. Versandkosten)
Lieferzeit beträgt innerhalb Deutschlands bis zu 7 Arbeitstage / außerhalb Deutschlands bis zu 14 Arbeitstage


 

Beschreibung
Fachgebiete

Nur wenigen Schriftstellern war zu Lebzeiten zunächst ein so grandioser Erfolg beschieden wie dem gebürtigen Anglo-Inder und Literaturnobelpreisträger Rudyard Kipling (1865–1936). Als vergessener Altersschriftsteller und geschmähter Jingoist lernte er später jedoch auch die Kehrseite des Ruhms kennen.
Eine ideologiefreie Sicht auf das Werk dieses umstrittenen Autors scheint heute möglich. Die vorliegende Studie liefert eine Zusammenschau ehemals disparat erscheinender Elemente in Kiplings Schaffen, das sich durch seine Verankerung in den Wertvorstellungen des 19. Jahrhunderts als paradigmatisch für die Untersuchung zweier Schlüsselbegriffe jener Epoche anbietet: Arbeit und Technologie. Anhand differenzierter Analysen von wichtigen Werken wie Captains Courageous, „The Bridge-Builders“, „Mrs. Bathurst“ oder „Wireless“ wird ersichtlich, dass mit dem Ende des Viktorianismus die auf vorindustriellen Prämissen fußende Arbeitsethik einer technologischen Fortschrittsmentalität weichen musste, die von Kipling im Gegensatz zur zeitgenössischen Technikskepsis überwiegend positiv bewertet wurde.
Die interdisziplinär angelegte Studie leistet einen gewichtigen Beitrag zur internationalen Kiplingforschung und diskutiert darüber hinaus zentrale kulturgeschichtliche Fragestellungen an der Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert.