Programm
eBooks
Service
Über den Verlag


Augustus Dillmann
Anthologia Aethiopica
Herausgegeben und mit einem Nachwort versehen von Ernst Hammerschmidt
Herausgegeben von Ernst Hammerschmidt.

Leipzig 1866-93 , 2. Reprint: Hildesheim 2013, 440 S., Hardcover
Print on Demand
ISBN: 978-3-487-30134-1
Lieferbar!

62,00 EUR
(Preis inkl. Umsatzsteuer zzgl. Versandkosten)
Lieferzeit beträgt innerhalb Deutschlands bis zu 14 Arbeitstage / außerhalb Deutschlands bis zu 21 Arbeitstage


 

Ergänzungen
Beschreibung
Fachgebiete

Enthält: AUGUSTUS DILLMANN, Chrestomathia Aethiopica. Leipzig 1866 mit den Addenda und Corrigenda der Ausgabe Leipzig 1941; Rezensionen und Nachträge von JEAN SIMON und MARCEL COHEN; JOHANNES BACHMANN, Aethiopische Lesestücke. Leipzig 1893; Rezensionen von IGNAZIO GUIDI und RENÉ BASSET.
Vorherige Ausgabe erschienen unter 978-3-487-07943-1.

Dillmanns "Chrestomathia Aethiopica" (1866) wurde das klassische Textbuch des Altäthiopischen (Gecez) im akademischen Unterricht. Die Chrestomathie bietet einen Querschnitt durch einen bedeutenden Teil der äthiopischen Literatur. Die "Notes bibliographiques" (zur Chrestomathie) von Jean Simon bilden eine wertvolle Ergänzung und
Erläuterung zu Dillmanns Texten, die durch diese "Notes" textkritisch und literarisch erschlossen werden.
Die Tatsache, daß die Dillmannsche Chrestomathie durch historische Texte angereichert werden müßte, hat den früh verstorbenen Johannes Bachmann (1862-94) veranlaßt, mit seinen "Aethiopischen Lesestücken" die Geschichte zu Wort kommen zu lassen. Zum
Verständnis von zweien dieser Lesestücke hat Ignazio Guidi verschiedene Anregungen und Hilfen in der "Zeitschrift für Assyriologie" 11 (1897) gegeben.

Die in diesem Band vereinigten Arbeiten bilden die Grundausstattung für das Studium des Äthiopischen. Wer das hier gebotene Material durchgearbeitet hat, ist für die weitere Arbeit
in der äthiopischen Literatur bestens gerüstet. Ein Nachwort von Ernst Hammerschmidt bringt verschiedene Hinweise und Ergänzungen bis zur Gegenwart.