Programm
eBooks
Service
Über den Verlag


Eduard Glaser
Reise nach Mârib
Herausgegeben von David Heinrich von Müller und N. Rhodokanakis.

Wien 1913 , Reprint: Hildesheim 2005, IV/216 S., sowie 1 farbige und 4 s/w-Falttafeln., Leinen
Reihe: Documenta Arabica, Teil 1: Reiseliteratur
ISBN: 978-3-487-12969-3
Lieferbar!

88,00 EUR
(Preis inkl. Umsatzsteuer zzgl. Versandkosten)
Lieferzeit beträgt innerhalb Deutschlands bis zu 7 Arbeitstage / außerhalb Deutschlands bis zu 14 Arbeitstage


 

Beschreibung
Fachgebiete

Der österreichische Forschungsreisende Eduard Glaser (1855–1908) zählt zu den Pionieren der Südarabienforschung. Aufgrund seiner hervorragenden Kenntnis der arabischen Sprache, der orientalischen Sitten und der islamischen Religion konnte er zwischen 1882 und 1894 vier Reisen in den südarabischen Raum unternehmen, die große Beachtung fanden. Von besonderer Bedeutung war Glasers dritte Jemen-Reise im Jahre 1888, auf der er das Gebiet des alten Sabäer-Reiches mit dessen Hauptstadt Mârib erkundete. Die von ihm gesammelten südarabischen Inschriften sind von fundamentaler Bedeutung für die Erforschung des antiken Jemen. Außerdem erstellte er eine ausführliche Beschreibung der Topographie der Oase von Mârib und der verschiedenen antiken Überreste.
Glasers umfangreiche Sammlungen wurden von der Wiener Akademie der Wissenschaften erworben und bilden bis heute eine wichtige Grundlage für Spezialstudien. Die aus dem Nachlass herausgegebene Beschreibung der 1888 im Jemen unternommenen Forschungsreise wird durch Tagebuchauszüge, verschiedene Indices und wichtige kartographische Beilagen ergänzt.