Programm
Service
Über den Verlag


Anna Elissa Radke (Hrsg.)
Alaudae
Ephemeridis nova series. Fasciculus primus.

2005, X/210 S.
Reihe: Noctes Neolatinae, 5
ISBN: 978-3-487-12997-6
Lieferbar!

39,80 EUR
(Preis inkl. Umsatzsteuer zzgl. Versandkosten)
Lieferzeit beträgt innerhalb Deutschlands bis zu 7 Arbeitstage / außerhalb Deutschlands bis zu 14 Arbeitstage


 

Beschreibung
Fachgebiete

Der Name Alaudae (“Lerchen”) geht zurück auf den Titel einer Zeitschrift für neulateinische Dichtung der Gegenwart und ihre wissenschaftliche Interpretation, die von Karl Heinrich Ulrichs zwischen 1889 und 1895 herausgegeben wurde. (Ein Faksimile der sechs Jahrgänge ist kürzlich im MännerschwarmSkript Verlag/Hamburg erschienen.) Der schöne Titel Alaudae wurde als Überschrift einer neuen Reihe aufgegriffen, aber umgedeutet und mit anderem Sinn erfüllt: Die Lerchen, diese Künderinnen des Morgens, erheben sich zu Beginn des dritten Jahrtausends der Latinität und am Abend der lateinischen Kultur. Sie erheben sich ewig jung und kündigen neue Texte heute lebender Autoren an, die sich als ‘Zwerge auf den Schultern von Riesen’ (nani in umeris gigantum) verstehen.
Eine Besonderheit der vorliegenden nova series der Alaudae ist ferner, daß die Herausgeberin zu den Primärautoren gehört: Hier haben die lateinischen Autoren selber die Initiative ergriffen und Repräsentanten der Wissenschaft eingeladen, sich auch mit neuesten lateinischen Texten zu beschäftigen. In den neuen Alaudae soll daher aktuelle lateinische Poesie als legitime Möglichkeit von Dichtung neben der nationalsprachlichen vorgestellt und wieder etabliert werden.