Programm
eBooks
Service
Über den Verlag


Gottlieb Canz
Philosophiae Wolffianae ex graecis et latinis auctoribus illustratae maxime secundum animae facultatem cognoscendi consensus cum theologia per praecipua fidei capita
2 Bände.

Frankfurt/Leipzig 1737 , Reprint: Hildesheim 2009. Mit einem Vorwort von Robert Theis, VIII/952 S., Leinen
Reihe: Christian Wolff, Gesammelte Werke, III. Abt.: MATERIALIEN UND DOKUMENTE, 121
ISBN: 978-3-487-13973-9
Lieferbar!

256,00 EUR
(Preis inkl. Umsatzsteuer zzgl. Versandkosten)
Lieferzeit beträgt innerhalb Deutschlands bis zu 7 Arbeitstage / außerhalb Deutschlands bis zu 14 Arbeitstage


 

Ergänzungen
Beschreibung
Fachgebiete

Band 1. Frankfurt/Leipzig 1737. Reprint: Hildesheim 2009. Vorwort von Robert Theis. VIII/1 - 527 S. Leinen. ISBN 978-3-487-13974-6
Band 2. Frankfurt/Leipzig 1737. Reprint: Hildesheim 2009. 527 - 952 S. Leinen. ISBN 978-3-487-13975-3

Es handelt sich um das dritte Werk (nach dem zweiteiligen "Philosophiae leibnitianae et wolffianae usus in theologia" = Wolff, Ges. Werke, III. Abt., Band 110) des Tübinger Professors Israel Gottlieb (Theophilus) Canz, in dem dieser versuchte, die Vereinbarkeit der Leibniz-Wolffschen Philosophie mit allen Dogmen des Christentums und darüber hinaus ihren Nutzen für deren Begründung nachzuweisen. Methodisch orientiert sich Canz am Aufbau des 1. Teils von Wolffs Psychologia empirica, um die erkenntnistheoretischen Thesen dieser Schrift auf die Glaubenslehren anzuwenden, also gewissermaßen eine theologische Erkenntnislehre zu verfassen. Besonders in den reichhaltigen Anmerkungen wird im kontroversen Gespräch mit antiken und modernen Autoren dieses Grundkonzept verdeutlicht.