Programm
Service
Über den Verlag


Herbert Schneider (Hrsg.); Rainer Schmusch (Hrsg.)
Librettoübersetzung Interkulturalität im europäischen Musiktheater

2009, 360 S., mit Abb. und Notenbeispielen.
Reihe: Musikwissenschaftliche Publikationen, 32
ISBN: 978-3-487-14223-4
Lieferbar!

48,00 EUR
(Preis inkl. Umsatzsteuer zzgl. Versandkosten)
Lieferzeit beträgt innerhalb Deutschlands bis zu 7 Arbeitstage / außerhalb Deutschlands bis zu 14 Arbeitstage


 

Beschreibung
Fachgebiete

"Insgesamt bietet der Band eine lohnende Lektüre für alle, die sich mit dem Bereich der Librettoübersetzung vertiefend auseinandersetzen möchten (…) (Eva Mertens, Bulletin des Archivs für Textmusikforschung, 26/2010)

"Zwischen kulturpolitischer Diskussion und wissenschaftlicher Reflexion ist hier ein Buch entstanden, das […] wichtige Fragestellungen im Umgang mit einem aktuellen und brisanten Problem des globalisierten Opernbetriebs aufwirft und alle Opernliebhaber, Professionelle wie Laien, bei der Lektüre anregt." (Manuela Schwartz, in: Opernwelt 06/2010)



Die hier versammelten Aufsätze von Musikwissenschaftlern, Germanisten, Romanisten und Anglisten sind zentralen Werken der Operngeschichte des 19. und 20. Jahrhunderts zwischen Beethoven und Reimann gewidmet. International waren diese Opern von großer Wirkung, weil sie in Übersetzung und angepasst an die Gastkultur gespielt wurden.
Im Vordergrund der Untersuchungen, in denen an Entwicklungen der musikwissenschaftlichen Opernforschung, der literaturwissenschaftlichen Librettologie und der Übersetzungswissenschaft der letzten Jahre angeknüpft wird, steht der komparatistische Gesichtpunkt des Vergleichs mit der originalen Werkgestalt und die kulturelle Produktivität des Transfers, die Wahrnehmung eines fremden musiktheatralischen Bühnenwerks als fremdes Kulturereignis, die zur Veränderung und Entwicklung der eigenen Kultur wesentlich beitrug.
Der Band ist das Ergebnis eines Symposions, das während des Zürcher Kongresses der Internationalen Gesellschaft für Musikwissenschaft 2007 stattfand.