Programm
eBooks
Service
Über den Verlag


Alexander Lasch (Hrsg.)
Materialien und Dokumente
Reihe 2: Nicolaus Ludwig Graf von Zinzendorf. Leben und Werk in Quellen und Darstellungen. Herausgegeben von Erich Beyreuther und Gerhard Meyer. Band XXXIV: Mein Herz blieb in Afrika. Eine kommentierte Anthologie Herrnhutischer Missionsberichte von den Rändern der Welt am Beginn des 19. Jahrhunderts.

2009. Herausgegeben von Alexander Lasch, X/464 S., mit 6 Landkarten, Leinen
Reihe: Zinzendorf, Materialien und Dokumente, Reihe 2, 34
ISBN: 978-3-487-14270-8
Lieferbar!

128,00 EUR
(Preis inkl. Umsatzsteuer zzgl. Versandkosten)
Lieferzeit beträgt innerhalb Deutschlands bis zu 7 Arbeitstage / außerhalb Deutschlands bis zu 14 Arbeitstage


 

Beschreibung
Fachgebiete

In der Anthologie "Mein Herz blieb in Afrika" werden über 25 Missionsberichte aus Grönland, Nordamerika, Westindien, Südamerika und Südafrika präsentiert, die zwischen 1817 und 1832 im zentralen Periodikum der Herrnhuter Brüdergemeine erschienen sind. Sie öffnen zum einen im Vergleich zu den (metanarrativen) Missionsgeschichten eine alternative Perspektive auf die weltweite Mission der Herrnhuter und zum anderen stellen sie ein Korrektiv für das eurozentrisch geprägte Geschichtsbild im nachnapoleonischen Zeitalter dar.
Mit der (Wieder-)Veröffentlichung eines kleinen Teils dieser Nachrichten von den Rändern der damals bekannten Welt ist das Anliegen verbunden, diese Texte auch als Quellen einer ‚(Sprach-)Geschichte von unten’ erneut zu aktivieren: Da die Herrnhuter Missionare das Leben nach herrnhutischem Vorbild als Modell in kulturell alternativ geprägte Lebensräume einbringen und ihre Beobachtungen des Kontakts einander fremder Kulturen verschriftlichen und nach Europa senden, wird in den Texten die Etablierung kultureller Räume thematisiert.
Die kommentierten und neu gesetzten Texte sind systematisch nach Missionsgebieten geordnet; kurze Einleitungen zu den jeweiligen Missionsfeldern stellen die übergeordneten historischen Zusammenhänge her und kartographische Darstellungen erleichtern die Orientierung. Kurze Einführungen in die Geschichte der Brüdergemeine und in die Missionstheologie der Gemeinschaft geben darüber hinaus einen Einblick in die kontextuelle und institutionelle Rahmung der Missionsnachrichten.