Programm
Service
Über den Verlag


Antje Dammel (Hrsg.); Sebastian Kürschner (Hrsg.); Damaris Nübling (Hrsg.)
Kontrastive Germanistische Linguistik
2 Bände.

2010, XVI/892 S., mit einigen Abb.
Reihe: Germanistische Linguistik, 206-209/2010
ISBN: 978-3-487-14418-4
Lieferbar!

136,00 EUR
(Preis inkl. Umsatzsteuer zzgl. Versandkosten)
Lieferzeit beträgt innerhalb Deutschlands bis zu 7 Arbeitstage / außerhalb Deutschlands bis zu 14 Arbeitstage


 

Ergänzungen
Beschreibung
Fachgebiete

Teilband A. 2010. 430 S. mit zahlreichen Abb. und Graphiken. ISBN 978-3-487-14352-1
Teilband B. 2010. 442 S. ISBN 978-3-487-14353-8

"A. Dammel, S. Kürschner und D. Nübling legen einen umfangreichen Sammelband vor, der qualitativ hochwertige kontrastive Analysen sehr unterschiedlicher sprachlicher Phänomene in germanischen Sprachen - ein deutlicher Fokus liegt dabei auf dem Deutschen - vereinigt. Da die Beiträge durchweg linguistischer und nicht fremdsprachendidaktischer Natur sind, werden insbesondere diejenigen unter den im Bereich Deutsch als Fremdsprache Tätigen von dem besprochenen Werk profitieren, die eine ausgeprägte sprachwissenschaftliche Orientierung verfolgen." (Klaus Geyer, Info DaF 2/3-2012)

"Félicitons les éditeurs de cette collection impressionante d'articles, qui séduit par la présence de toutes les langues germaniques, grandes et petits (…) Globalement, cet imposant recueil, synthèse des connaissances et recherches actuelles en langues germaniques, est une mine d'informations sur des faits de langue ponctuels, souvent probl´matiques, dont certains ont été rarement abordés, et il ouvre ainsi des pistes de réflexions fructueuses." (Fernande Krier, Bulletin de la Société de linguistique de Paris 107/2012)

Die Beiträge dieser beiden Bände verfolgen eine dezidiert kontrastive germanistische Perspektive und legen besonderes Gewicht auf den Vergleich meist des Deutschen mit anderen germanischen Sprachen, besonders den seltener herangezogenen Kleinsprachen wie Jiddisch, Luxemburgisch, Friesisch, Afrikaans, Färöisch und Isländisch. Dabei ergibt sich eine thematisch breite Palette an neuen Forschungserträgen: Band 1 enthält Arbeiten zur Phonologie, Syntax, Textlinguistik, Lexikologie und Pragmatik. Band 2 befasst sich vollumfänglich mit der Morphologie; d.h. neben der Nominal- und Verbalflexion ist auch die Wortbildung, die üblicherweise am seltensten kontrastiv untersucht wird, mit Komposition, Fugenelementen und Affixoiden vertreten. Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf der diachronen Perspektive, die die jeweils unterschiedlichen Weichenstellungen in der Geschichte der germanischen Sprachen sichtbar macht. Damit wird manche Übergeneralisierung, die auf einer einzelsprachlich-verengten Perspektivierung beruht, revidiert.

***

The essays in these volumes take a decidedly contrastive perspective on German and give particular emphasis to the comparison mainly of German with other Germanic languages, especially the less frequently studied smaller languages such as Yiddish, Luxembourgish, Friesian, Afrikaans, Faroese and Icelandic. This creates a broad thematic palette of research findings. Volume 1 contains studies on phonology, syntax, textual linguistics, lexicology and pragmatics. Volume 2 is concerned with all aspects of morphology: as well as nominal and verbal flexion there are contributions on word-formation, usually the topic least frequently examined in a contrastive sense, and on composition, epenthesis and affixoids. There is a special emphasis on the diachronic perspective, which makes clear the respective changes of course in the history of the Germanic languages. This helps to revise some of the overgeneralisations which have been based on the narrow perspective of a single language.