Programm
Service
Über den Verlag


Rudolf Virchow
Sämtliche Werke
Abt. I - Medizin Band 22: Vorlesung über pathologische Anatomie in der Nachschrift von Gustav Schmid, Würzburg, Sommersemester 1854. Zum ersten Mal vollständig in historisch-kritischer Edition vorgelegt von Christian Andree.

2016, XVII/387 S., mit zahlreichen meist farbigen Zeichnungen und ausführlichem Sach-, Personen- sowie geografischem und Ortsnamen-Register., Leinen
ISBN: 978-3-487-15475-6
Lieferbar!

348,00 EUR
(Preis inkl. Umsatzsteuer zzgl. Versandkosten)
Lieferzeit beträgt innerhalb Deutschlands bis zu 7 Arbeitstage / außerhalb Deutschlands bis zu 14 Arbeitstage


 

Beschreibung
Fachgebiete

Rudolf Virchow ist einer der bedeutendsten Ärzte der Neuzeit, der die gesamte moderne Medizin auf eine neue Grundlage gestellt hat. Seine Begrifflichkeiten sind zum größten Teil heute noch international verbindlich. Wie er dabei philologisch-terminologisch vorging, welche neuen Termini er schuf und wie sich deren Bedeutung im angegebenen Zeitraum wandelte, wird in der heute in Karlsruhe aufbewahrten Nachschrift seiner Vorlesung über „Allgemeine Pathologische Anatomie“ aus dem Würzburger Sommersemester 1854 durch den Freiburger Studenten Gustav Schmid deutlich. Das hier erstmals veröffentlichte Buch dokumentiert einen wichtigen Entwicklungsschritt auf dem Wege zur Zellularpathologie.
Da Virchow bekanntlich selbst kein Lehrbuch der Pathologie verfasst hat, existieren sonst nur sehr wenige gedruckte Quellen, die den Forschungsfortschritt seiner Zeit zeigen. Sie werden in der Virchow-Gesamtausgabe alle erstmals veröffentlicht.
Indem der Herausgeber und Bearbeiter dies dokumentiert, finden wir die oft sehr umfassend dargelegten Ansichten Virchows zu philosophischen Grundproblemen der Zeit und der Medizin berücksichtigt, z. B. welche Vorgänge im menschlichen Körper als pathologisch aufzufassen sind und was mit diesen während und nach dem Tod geschieht.