Programm
eBooks
Service
Über den Verlag


Pierre Bayle
Recueil de quelques pièces curieuses concernant la philosophie de Monsieur Descartes

Amsterdam 1684 , Reprint: Hildesheim 2011. Mit einer Einleitung herausgegeben von Andreas Scheib., XXX/357 S., Leinen
Reihe: Bayle, Œuvres Diverses
ISBN: 978-3-487-14536-5
Lieferbar!

138,00 EUR
(Preis inkl. Umsatzsteuer zzgl. Versandkosten)
Lieferzeit beträgt innerhalb Deutschlands bis zu 7 Arbeitstage / außerhalb Deutschlands bis zu 14 Arbeitstage


 

Beschreibung
Fachgebiete

Diese Aufsatzsammlung umfasst insgesamt acht zeitgenössische Texte, von denen neben der Einleitung nur zwei bzw. drei aus der Feder Bayles stammen, der hier primär die Rolle des moderierenden Herausgebers einnimmt. Die Publikation dieser Texte – so Bayle – sei im damaligen Frankreich nur schwer möglich gewesen, weil knapp 40 Jahre nach dem Ende der großen Religionskriege das Frankreich Ludwigs XIV. von inquisitorischer Sorge um die Konformität seiner Denker mit dem Katholizismus beherrscht sei und sich auch seinen größten Geistern gegenüber repressiv verhalte, sobald diese an Fragen von religiöser Relevanz rührten. Tatsächlich geht es in den meisten der im Recueil abgedruckten Texte um ein Problem, das mit einem zentralen katholischen Essentiale verknüpft ist: die Vereinbarkeit der Philosophie René Descartes’, dessen Lehre damals an europäischen Hochschulen zunehmend an Einfluss gewinnt, mit der katholischen Abendmahlslehre und ihrer Annahme einer Realpräsenz von Leib und Blut Christi im Eucharistiesakrament. Die Auseinandersetzung mit dem Vorwurf, Descartes verstoße mit seiner rationalen Physik gegen ein zentrales katholisches Dogma, kann man als Ausdruck einer rational begründeten Kritik Bayles an der katholischen Abendmahlslehre und ihrer substanzmetaphysischen Grundlegung auffassen.