Programm
eBooks
Service
Über den Verlag


Alejandro G. Vigo
Conciencia, ética y derecho
Estudios sobre Kant, Fichte y Hegel

2020, 492 S., Paperback
Reihe: Reason and Normativity - Razón y Normatividad - Vernunft und Normativität, 15
ISBN: 978-3-487-15929-4
Lieferbar!

98,00 EUR
(Preis inkl. Umsatzsteuer zzgl. Versandkosten)
Lieferzeit beträgt innerhalb Deutschlands bis zu 7 Arbeitstage / außerhalb Deutschlands bis zu 14 Arbeitstage


 

Beschreibung
Fachgebiete

El presente libro reúne diez estudios sobre diversos aspectos de la filosofía práctica de Kant, Fichte y Hegel, escritos entre 2008 y 2018. Siete estudios están dedicados a Kant y abordan asuntos conectados con tres ejes temáticos, a saber: las funciones de la facultad del juicio (Urteilskraft), en general, y la conciencia moral (Gewissen), en particular; la fundamentación de la ética y el derecho; y la vinculación de la concepción kantiana con concepciones clásicas como las de Aristóteles y el estoicismo. Por su parte, de los tres estudios dedicados a Fichte y Hegel, dos abordan el modo en el que ambos autores tratan el fenómeno de la conciencia moral. Finalmente, un estudio dedicado a la concepción fichteana del reconocimiento (Anerkennung) discute motivos centrales vinculados con el actual debate en torno a la estructura y las condiciones de la identidad práctica.

Das vorliegende Buch vereint zehn Studien zu verschiedenen Aspekten der praktischen Philosophie Kants, Fichtes und Hegels, die zwischen 2008 und 2018 verfasst wurden. Sieben Studien widmen sich Kant und befassen sich mit drei thematischen Achsen und damit verbundenen Fragen: den Funktionen der Urteilskraft, im Allgemeinen, und des Gewissens, im Besonderen; der Grundlegung von Ethik und Recht; und der Verbindung zwischen der kantischen Konzeption und klassischen Konzeptionen wie denen des Aristoteles und des Stoizismus. Von den drei Studien, die Fichte und Hegel gewidmet sind, befassen sich zwei mit der Art und Weise, wie beide Autoren das Phänomen des Gewissens behandeln. Schließlich werden in einer Studie, die Fichtes Konzept der Anerkennung gewidmet ist, zentrale Motive im Zusammenhang mit der aktuellen Debatte über die Struktur und die Bedingungen der praktischen Identität erörtert.