Programm
eBooks
Service
Über den Verlag


Heinrich Karl Brugsch
Hieroglyphisch-demotisches Wörterbuch
enthaltend in wissenschaftlicher Anordnung und Folge den Wortschatz der heiligen und der Volkssprache und Schrift der alten Aegypter. Nebst Erklärung der einzelnen Stämme und der davon abgeleiteten Formen unter Hinweis auf ihre Verwandtschaft mit den entsprechenden Wörtern des Koptischen und der semitischen Idiome. 7 Bände.

Leipzig 1867-82 , Reprint: Hildesheim 2004, XXXXII/3146 S., Leinen
ISBN: 978-3-487-11977-9
Lieferbar!

1386,00 EUR
(Preis inkl. Umsatzsteuer zzgl. Versandkosten)
Lieferzeit beträgt innerhalb Deutschlands bis zu 7 Arbeitstage / außerhalb Deutschlands bis zu 14 Arbeitstage


 

Ergänzungen
Beschreibung
Fachgebiete

Band 1. Leipzig 1867. Reprint: Hildesheim 2004. XIV/1 - 318 S. Leinen. ISBN 978-3-487-11978-6
Band 2. Leipzig 1868. Reprint: Hildesheim 2004. 319 - 735 S. Leinen. ISBN 978-3-487-11979-3
Band 3. Leipzig 1868. Reprint: Hildesheim 2004. 737 - 1148 S. Leinen. ISBN 978-3-487-11980-9
Band 4. Leipzig 1867-82. Reprint: Hildesheim 2004. IX/1149 - 1728 S. Leinen. ISBN 978-3-487-11981-6
Band 5. Leipzig 1880. Reprint: Hildesheim 2004. 1 - 464 S. Leinen. ISBN 978-3-487-11982-3

Wenn wir auch heute in der Ägyptologie, lange nach dem Erscheinen des großen Berliner Wörterbuchs von Erman-Grapow, auf den berühmten Brugsch nicht verzichten können, so hat dies einen einfachen Grund: Das Berliner Wörterbuch hat auf alle Ergebnisse von Brugsch verzichtet und sich nur auf die eigens für das Berliner Wörterbuch verzettelten Texte gestützt. Von der ungeheuren Menge an Tempelinschriften der ägyptischen Spätzeit konnte aber kaum die Hälfte bewältigt werden. Bei Brugsch, der weitgehend aus diesen Inschriften geschöpft hat, findet sich daher so manches, was dem Berliner Wörterbuch fehlt. Das in den letzten Jahren stark ansteigende Interesse gerade an dieser Textgattung verleiht dem genialen Werk von Brugsch erneut eine Aktualität, die diese Neuerscheinung nicht nur rechtfertigt, sondern erfordert.