Programm
eBooks
Service
Über den Verlag


Giovanni Pierio Valeriano
Hieroglyphica, sive de sacris Aegyptiorum literis commentarii

Basel 1556 , Reprint: Hildesheim 2005. Mit einem Nachwort von Dietmar Peil, XXVIII/932 S., Leinen
Reihe: Emblematisches Cabinet
ISBN: 978-3-487-11381-4
Lieferbar!

248,00 EUR
(Preis inkl. Umsatzsteuer zzgl. Versandkosten)
Lieferzeit beträgt innerhalb Deutschlands bis zu 7 Arbeitstage / außerhalb Deutschlands bis zu 14 Arbeitstage


 

Beschreibung
Fachgebiete

Das Rätsel der ägyptischen Hieroglyphen ist seit der Antike als eine faszinierende Herausforderung angesehen worden. Bis zu der Entschlüsselung der Inschrift des Steins von Rosette und der damit verbundenen „Enttarnung“ der Hieroglyphen als eine kombinierte Laut-, Bild- und Begriffsschrift im Jahre 1822 wurden diese vielfach als eine ausschließlich symbolische Bilderschrift gedeutet. Die Interpretation der Hieroglyphen in der Renaissance zeichnete sich durch eine Synthese aus heidnisch-antiken mit christlich-mittelalterlichen Traditionen aus. In diesem Kontext stehen auch die Hieroglyphica des bedeutenden italienischen Humanisten Pierio Valeriano (1477-1558). Valerianos Hauptwerk ist die Frucht einer jahrzehntelangen Kompilationsarbeit, mit der er ein symbolisches Universum schuf, das die ganze antike Welt von Teuth (Thot), dem sagenhaften Erfinder der Schreib- und Rechenkunst, bis Claudian und von Hermes Trismegistos bis zum Heiligen Augustinus mit einschließt. In insgesamt 58 Büchern und anhand von 267 Holzschnitten werden die verschiedenen Bildmotive vorgestellt und kommentiert.