Programm
eBooks
Open-Access
Service
Über den Verlag


Nathalie Mälzer

Nathalie Mälzer ist Universitätsprofessorin für Transmediale Übersetzung am Institut für Übersetzungswissenschaft und Fachkommunikation der Universität Hildesheim. Sie hat Komparatistik sowie Theater- und Filmwissenschaften an der FU Berlin und der Sorbonne Nouvelle Paris studiert und zur Vermittlung französischer Literatur nach Deutschland zwischen 1871 und 1933 an der Universität Duisburg-Essen promoviert. Ab 2012 hatte sie eine Heyne-Juniorprofessur mit dem Forschungsschwerpunkt Dialogübersetzung transmedial inne. Sie ist als literarische Übersetzerin aus dem Französischen tätig und hat über 50 Bücher, darunter Romane, Essais, Gedichte und Theaterstücke übersetzt. Derzeit unternimmt sie die Übersetzung von Henri Meschonnics Politique du rythme für den Verlag Matthes & Seitz Berlin. Ihre Forschungsinteressen liegen im Bereich des Medienübersetzens und des literarischen Übersetzens mit einem Fokus auf der Rhythmusforschung, sowie auf barrierefreien und inklusiven Formen der ästhetischen Kommunikation (insbesondere Untertitelforschung und Audiodeskription in unterschiedlichen medialen Kontexten). Neben zahlreichen Aufsätzen hat sie Sammelbände zum Comicübersetzen und -adaptieren und zur Barrierefreien Kommunikation herausgegeben sowie Monographien zu inklusiven Ansätzen im Theater (gemeinsam mit Maria Wünsche) und zur deutschen Proust-Übersetzung publiziert. Sie ist Mitherausgeberin der Buchreihen Crossing Semiotic Borders im Olms-Verlag und Kommunikation – Partizipation – Inklusion im Verlag Frank & Timme.