Programm
eBooks
Open-Access
Service
Über den Verlag


Leo Hirsch
Reisen in Süd-Arabien, Mahra-Land und Hadramut

Leiden 1897 , Reprint: Hildesheim 2004, XII/333 S., mit 2 Falttafeln., Leinen
Reihe: Documenta Arabica, Teil 1: Reiseliteratur
ISBN: 978-3-487-12617-3
Lieferbar!

47,80 EUR
(Preis inkl. Umsatzsteuer zzgl. Versandkosten)
Lieferzeit beträgt innerhalb Deutschlands bis zu 7 Arbeitstage / außerhalb Deutschlands bis zu 14 Arbeitstage


 

Beschreibung
Fachgebiete

Seit Adolph von Wredes Reisen in das Wadi Hadramut Mitte des 19. Jahrhunderts war das zweitgrößte Wüstental der Arabischen Halbinsel ein begehrtes Ziel für europäische Forscher, das allerdings nur unter größten Gefahren zu erreichen war. Nachdem Heinrich von Maltzan den Reisebericht von Wredes im Jahre 1873 herausgegeben hatte, erhöhte sich das Interesse an dieser Region noch. Als Leo Hirsch im November 1892 dorthin aufbrach, wollte er auch die Zuverlässigkeit von Adolph von Wredes Studie überprüfen, an der Zweifel aufgekommen waren. Dementsprechend besticht Hirschs Darstellung der einzigartigen Landschaft des Hadramut und der bis heute wegen ihrer Architektur faszinierenden Städte Schibam, Saiun und Terim durch ihre Genauigkeit und Objektivität.

„Wenn es mir endlich gelungen ist, den Schleier ein wenig zu lüften, mit dem religiöser Fanatismus und argwöhnisches Misstrauen diese Region so lange umhüllten, und ich im Stande bin, von dem vorher für unerforschbar angesehenen Hadramut und seinen Hauptstädten die erste authentische Schilderung zu geben, so bedurfte es zur Erreichung dieses Erfolges nicht zum wenigsten einer unendlichen Geduld und zähen Beharrlichkeit, Eigenschaften, die zwar jedem Forscher dienlich sind, hier aber bis zur Erschöpfung angespannt werden mussten.“ (aus dem Vorwort Leo Hirschs)