Programm
eBooks
Open-Access
Service
Über den Verlag


Von Und Zu Buchenbach Breuning
Orientalische Reyß
Deß Edlen unnd Besten/Hanß Jacob Breüning/von und zu Buochenbach/so er selb ander in der Türckey/under deß Türckischen Sultans Jurisdiction und Gebiet/so wol in Europa als Asia unnd Africa/ohn einig Cuchium oder FreyGeleit/benantlch in Griechen Land/ Egypten/Arabien/ Palestina/das Heilige Gelobte Land und Syrien/nicht ohne sondere grosse Gefahr/vor dieser zeit verrichtet.

Straßburg 1612 , Reprint: Hildesheim 2004, XXXVIII/314 S., mit 50 Abb., Leinen
Reihe: Documenta Arabica, Teil 1: Reiseliteratur
ISBN: 978-3-487-12639-5
Lieferbar!

58,00 EUR
(Preis inkl. Umsatzsteuer zzgl. Versandkosten)
Lieferzeit beträgt innerhalb Deutschlands bis zu 7 Arbeitstage / außerhalb Deutschlands bis zu 14 Arbeitstage


 

Beschreibung
Fachgebiete

Im 16. Jahrhundert schloß das Osmanische Reich mit verschiedenen europäischen Ländern Handelsabkommen, die sogenannten Kapitulationen. Nachdem zuvor das Verhältnis zwischen Europa und den Osmanen von tiefem Mißtrauen geprägt war, entwickelten sich nun offizielle politische Beziehungen zwischen den nicht nur in religiösen Fragen divergierenden Lagern. Frankreich, Holland und Habsburg entsandten Legaten in die ferne Region, die ihre Eindrücke und Erlebnisse häufig in Berichten und Tagebüchern festhielten.
Zu den bekanntesten Orientreisenden dieser Zeit zählte der habsburgische Gesandte Hans Jacob Breuning von Buchenbach (um 1552–1616/1617). Seine Reise führte ihn u.a. nach Griechenland, Konstantinopel, Alexandria, Kairo und nach Jerusalem. Aufgrund der Eindringlichkeit seiner Beschreibungen fand Breunings „Orientalische Reyß“ in ganz Europa seine Leser, bei denen die Angst vor dem Osmanischen Reich und seinen Bewohnern zunehmend Neugier und vorsichtigem Interesse wich.