Programm
eBooks
Open-Access
Service
Über den Verlag


Erik Forssman
Kunst und Architektur im neuzeitlichen Europa. Ausgewählte Beiträge
Herausgegeben von Hermann Reidel.

2005, 334 S., mit 50 Abb., Hardcover
Reihe: Studien zur Kunstgeschichte, 162
ISBN: 978-3-487-12804-7
Lieferbar!

88,00 EUR
(Preis inkl. Umsatzsteuer zzgl. Versandkosten)
Lieferzeit beträgt innerhalb Deutschlands bis zu 7 Arbeitstage / außerhalb Deutschlands bis zu 14 Arbeitstage


 

Beschreibung
Fachgebiete

"In Auffassung und Diktion sind die Aufsätze Zeugnisse eines umfassenden Denkens und einer sehr ruhigen, aber trotzdem Engagement nicht verhehlenden Kunstgeschichtsschreibung. Die genaue Kenntnis des Sujets ist Voraussetzung, niemals aber Anlaß zur Inszenierung des eigenen Schreibens." (Jörg deuter, www.kunstbuchanzeiger.de)

Die Beiträge dieses Sammelbandes bilden einen repräsentativen Querschnitt durch das Schaffen des Kunsthistorikers Erik Forssman (* 1915) und sind in ihrer Zusammenstellung zugleich eine kleine Kunstgeschichte der Neuzeit, dargestellt an exemplarischen Künstlern und ästhetischen Phänomenen.
Seit ihren Anfängen stand die Kunstgeschichtsschreibung in einem manchmal harmonischen, manchmal kritischen Verhältnis zum zeitgenössischen Kunstschaffen. Als sich der Kunstbegriff im Laufe des 20. Jahrhunderts radikal änderte, geriet das Fach in eine methodische Krise. Erik Forssman hat diese Krise während seiner wissenschaftlichen Arbeit im In- und Ausland zwar zutiefst miterlebt, aber ihr in Forschung und Lehre über viele Jahrzehnte zu widerstehen versucht. Seine hier vorgelegten Aufsätze aus den vergangenen dreißig Jahren wurden ursprünglich an teilweise entlegenen Orten als Katalog- oder Festschriftenbeiträge veröffentlicht und vom Autor für dieses Buch ausgewählt. Ihre inhaltliche Bandbreite reicht von grundsätzlichen Überlegungen zu den Ursprüngen der Kunstgeschichte über das Erscheinungsbild der Baukunst in Italien, Deutschland und Skandinavien bis hin zu Malern wie Hans Thoma oder Edvard Munch.