Programm
eBooks
Service
Über den Verlag


Albert Schweitzer
Die Religionsphilosophie Kants
Von der Kritik der reinen Vernunft bis zur Religion innerhalb der Grenzen der bloßen Vernunft.

Freiburg i. Br., Leipzig und Tübingen 1899 , 4. Reprint: Hildesheim 2011, VIII/325 S., Englische Broschur
ISBN: 978-3-487-12980-8
Lieferbar!

38,00 EUR
(Preis inkl. Umsatzsteuer zzgl. Versandkosten)
Lieferzeit beträgt innerhalb Deutschlands bis zu 7 Arbeitstage / außerhalb Deutschlands bis zu 14 Arbeitstage


 

Beschreibung
Fachgebiete

Der Arzt, Theologe, Philosoph und Musiker Albert Schweitzer (1875-1965) war seit 1899 als Hilfsprediger und später als Privatdozent für Theologie in Straßburg tätig. 1913 gab er nach absolviertem Medizinstudium seine Arbeit in Straßburg auf, um fortan in Lambarene im französischen Kongo als Missionsarzt in dem von ihm gegründeten Tropenhospital zu arbeiten.
Schweitzer finanzierte dieses Hospital nicht nur mit Hilfe seiner schriftstellerischen Arbeiten, sondern auch mit Orgelkonzerten (Bach). Er war Mitherausgeber der Bach’schen Orgelwerke und gilt als Reformator des Orgelbaus. Seine theologischen Forschungen konzentrierte Schweitzer auf die Bedeutung des Abendmahls und die Leben-Jesu-Forschung.

Unter den philosophischen Arbeiten Schweitzers kommt seiner Darstellung der Religionsphilosophie Kants wegen ihres streng philosophischen Charakters ein besonderer Platz zu. Mit einem für Schweitzer bezeichnenden Scharfsinn werden die unterschiedlichen Entwürfe und Aufsätze Kants zu einer Religionsphilosophie von der „Kritik der reinen Vernunft“ bis zur „Religion innerhalb der Grenzen der bloßen Vernunft“ nicht nur referiert und systematisch diskutiert, sondern auch der Versuch unternommen, die Entstehungszeit einzelner Partien quellenkritisch zu ermitteln.