Programm
eBooks
Service
Über den Verlag


Rolf Kühn
Pierre Maine de Biran - Ichgefühl und Selbstapperzeption
Ein Vordenker konkreter Transzendentalität in der Phänomenologie.

Hildesheim 2006, 216 S.
Reihe: Studien und Materialien zur Geschichte der Philosophie, 73
ISBN: 978-3-487-13087-3
Lieferbar!

34,80 EUR
(Preis inkl. Umsatzsteuer zzgl. Versandkosten)
Lieferzeit beträgt innerhalb Deutschlands bis zu 7 Arbeitstage / außerhalb Deutschlands bis zu 14 Arbeitstage


 

Beschreibung
Fachgebiete

Bei der Selbstapperzeption im Sinne Pierre Maine de Birans (1766-1824) handelt es sich um eine Unterscheidung der "Ursprungstatsache", welche durch die unmittelbare Erfahrung des inneren Wahrnehmungssinnes gerechtfertigt wird. Es ist im Unterschied zu den Sensualisten (Condillac) wie auch Idealisten (Kant) eine transzendentale Faktizität zu berücksichtigen, wie sie in allen Empfindungen und Wahrnehmungen, das heißt in jeder Modifikation oder Leistung der "Seele", zwischen dem Ich-Gefühl als "Bewußtsein der Personalität" des identischen Ego und allen Eindrücken gegeben ist. Dies wird im Zusammenhang mit der darin implizierten Grunderfahrung der Ich-Anstrengung, Passivität, Leib- und Naturkonstitution als reine Praxis konkreter Transzendentalität im vorliegenden Buch des näheren untersucht. Auf diese Weise ergibt sich ein unverzichtbarer vorhusserlscher Beitrag zum Selbstverständnis der Phänomenologie heute, wie er insbesondere in der deutschsprachigen Rezeption bisher kaum berücksichtigt wurde.