Programm
eBooks
Open-Access
Service
Über den Verlag


Oliver Schwab-Felisch (Hrsg.)
ZGMTH - Zeitschrift der Gesellschaft für Musiktheorie
1.-2. Jahrgang (2003/05). Band 2: 2/2-3 (2005). Nordamerikanische Musiktheorie.

2007, 332 S.
Reihe: Zeitschrift der Gesellschaft für Musiktheorie, 2
ISBN: 978-3-487-13514-4
Lieferbar!

44,00 EUR
(Preis inkl. Umsatzsteuer zzgl. Versandkosten)
Lieferzeit beträgt innerhalb Deutschlands bis zu 7 Arbeitstage / außerhalb Deutschlands bis zu 14 Arbeitstage


 

Ergänzungen
Beschreibung
Fachgebiete

Abonnementpreis € 37,--

Das Fach Musiktheorie befindet sich im Umbruch. Es erschließt sich neue Felder – und bekannte Felder auf neue Art. Die „Zeitschrift der Gesellschaft für Musiktheorie“ bietet hierfür eine Plattform. Seit 2003 im Internet, erscheint sie künftig einmal jährlich auch als gedruckte Kumulation der drei zuvor online publizierten Ausgaben. Die Bimedialität ist Prinzip: sie kombiniert die weltweite Verfügbarkeit, Multimedialität und Interaktivität der Online-Publikation mit der Lesefreundlichkeit und sicheren Archivierbarkeit des traditionellen Printmediums. Die vorliegenden zwei Bände enthalten die ersten zwei Jahrgänge der ZGMTH. Die Ausgabe 2003 ist mit der noch von Hubert Moßburger herausgegebenen ersten Ausgabe 2005 im ersten Band zusammengefaßt, die zwei restlichen, auch thematisch zusammengehörigen Ausgaben des Jahres 2005 bilden den Inhalt des zweiten Bandes.





Band 2: Nordamerikanische Musiktheorie, hg. von Oliver Schwab-Felisch

• CHRISTOPH NEIDHÖFER: Musiktheorie als exakte Wissenschaft. Milton Babbitts Modell einer ‘scientific method’ zur Formulierung musikalischer Konzepte
• HANS-ULRICH FUSS: Musik als Zeitverlauf. Prozeßorientierte Analyseverfahren in der amerikanischen Musiktheorie
• SIGRUN HEINZELMANN: Nordamerikanische Musiktheorie und ihre Institutionen
• OLIVER SCHWAB-FELISCH, FRED MENGERING, DAVID VAN DER KEMP: Zur wissenschaftlichen Musikliteratur in den USA und in Deutschland. Eine empirisch-statistische Studie auf der Basis des Répertoire International de Littérature Musicale (RILM)
• THOMAS CHRISTENSEN: The History of Music Theory • ROBERT GJERDINGEN: Music Cognition
• DAVID CARSON BERRY: Schenkerian Theory in the United States. A Review of Its Establishment and a Survey of Current Research Topics
• WILLIAM E. CAPLIN: North American Approaches to Musical Form
• EDWARD GOLLIN: Neo-Riemannian Theory
• EDWARD D. LATHAM: Analysis and Performance Studies. A Summary of Current Research
• JUSTIN LONDON: Recent Rhythmic Research in North American Music Theory
• HENRY MARTIN: Jazz Theory and Analysis. An Introduction and Brief Bibliography
• JOCELYN NEAL: Popular Music Analysis in American Music Theory
• CHRISTOPH NEIDHÖFER: Twelve-Tone Theory
• CHRISTOPH NEIDHÖFER: Set Theory
• PATRICK BOENKE: Zur amerikanischen Rezeption der Schichtenlehre Heinrich Schenkers
• HARTMUT FLADT: Satztechnische Topoi
• ULRICH KAISER: Zur Gehörbildung in Deutschland
• CLEMENS KÜHN: Form. Theorie, Analyse, Lehre
• THOMAS NOLL: Informationen zur Mathematischen Musiktheorie
• GESINE SCHRÖDER: Instrumentation
• OLIVER SCHWAB-FELISCH: Zur Rezeption der Schichtenlehre Heinrich Schenkers in der deutschsprachigen Musikwissenschaft nach 1945 • CLEMENS KÜHN: (M)eine musiktheoretische Bibliothek: Acht Blickwinkel einer subjektiven Auswahl
• HARTMUT FLADT: Was mir wichtig war, wurde und ist. Bücher, Publikationen, Dokumente nicht nur musiktheoretisch-musikwissenschaftlicher Herkunft
• WOLFGANG FUHRMANN: Kevin Korsyn, Decentering Music. A Critique of Contemporary Musical Research, Oxford: Oxford University Press 2003
• JANINA KLASSEN: Musik, Körper und Zeichentheorie. Notizen zu Naomi Cumming, The Sonic Self. Musical Subjectivity and Signification, Bloomington and Indianapolis: Indiana University Press 2000
• MARKUS NEUWIRTH: David Temperley, The Cognition of Basic Musical Structures, Cambridge, Mass.: The MIT Press 2001
• THOMAS NOLL: Zwischen theoretischer Strenge und Milde. Anmerkungen zu Fred Lerdahls Tonal Pitch Space, Oxford: Oxford University Press 2001.