Programm
eBooks
Open-Access
Service
Über den Verlag


Abbas Zalzadeh
Geht nicht - geht doch!
Ein Perser auf den Spuren der "Marke Deutschland".

2008, 148 S., mit 12 Abb., Hardcover
Reihe: Lebensberichte – Zeitgeschichte
Olms Presse
ISBN: 978-3-487-08821-1
Lieferbar!

16,80 EUR
(Preis inkl. Umsatzsteuer zzgl. Versandkosten)
Lieferzeit beträgt innerhalb Deutschlands bis zu 7 Arbeitstage / außerhalb Deutschlands bis zu 14 Arbeitstage


 

Beschreibung
Fachgebiete

Dieses Buch ist mehr als eine bloße Autobiografie, sondern ein leidenschaftliches Plädoyer für mehr Selbstverantwortung und Pragmatismus jenseits aller politischen Ideologien, für beherztes und selbstbestimmtes Handeln, für mehr Menschlichkeit und die konsequente Anwendung unserer wichtigsten Ressource, des menschlichen Verstandes.
Der im Iran geborene Selfmade-Unternehmer Abbas Zalzadeh, der in Deutschland eine international operierende Firma aufgebaut hat, erzählt auf eindringliche Weise zunächst von seiner Schul- und Militärzeit in einem heute von der Geschichte überrollten Iran, zu einer Zeit, als dort noch der Schah regierte. Als sein Traum vom Studium in den USA platzt, geht Zalzadeh nach Deutschland, wo er sich dank seines eisernen Willens nach einem Maschinenbaustudium eine Existenz aufbaut. In einem für ihn völlig fremden Land lernt er dabei die deutsche Mentalität und die Tücken der Bürokratie kennen.
Sein Weg in die Selbständigkeit ist ein fortwährender Kampf. Mit spitzer Feder und einer Prise Ironie entlarvt Zalzadeh die verfehlte Politik hinter den Kulissen der deutschen Wirtschaft in einem maroden System, das sich viel zu sehr mit sich selbst beschäftigt. So wird sein Buch zur Pflichtlektüre nicht allein für Unternehmer, sondern für jeden, der wissen möchte, wie aus dem Label „Made in Germany“ wieder jene Erfolgsmarke werden kann, für die dieser Begriff einst stand.