Programm
eBooks
Open-Access
Service
Über den Verlag


Eberhard Günter Schulz
Freiheit und Frieden
Grundzüge eines philosophischen Staats- und Staatenrechts.

2010., 78 S., Englische Broschur
ISBN: 978-3-487-14413-9
Lieferbar!

14,80 EUR
(Preis inkl. Umsatzsteuer zzgl. Versandkosten)
Lieferzeit beträgt innerhalb Deutschlands bis zu 7 Arbeitstage / außerhalb Deutschlands bis zu 14 Arbeitstage


 

Beschreibung
Fachgebiete

Dieses Buch des Duisburger Philosophieprofessors Eberhard Günter Schulz enthält den Versuch, Grundzüge eines philosophischen Staats- und Völkerrechts zur Darstellung zu bringen. Dabei handelt es sich im philosophischen Staatsrecht um die Ausführung eines Ideals, das sowohl für die Strukturen des Staates als auch für die Gesamtheit seiner Handlungen gilt. Die Behandlung des Völkerrechts, hier passender Staatenrecht genannt, hat zum Ziel die Auffindung der einzig möglichen Lösung zur Herstellung eines gesicherten Friedens in der Welt.
Sowohl das Ideal einer Staatsverfassung als auch die gesicherte Friedensordnung sind unter der Bedingung der Würde des Menschen eine moralische Notwendigkeit. Auf der Grundlage des Rechts als des die äußere Freiheit ordnenden Prinzips allen öffentlichen Lebens wird in knapper Form unter Verwendung von reichen Erfahrungen mit den tatsächlich existierenden demokratischen Staaten der Weg in eine menschenwürdige Zukunft gewiesen.
Einen Anhang bilden vier einschlägige Abhandlungen des Verfassers aus den Jahren 1975–1999. Die letzte dieser Arbeiten ist der bisher ungedruckte Text einer am 14. November 1999 auf dem deutschen Soldatenfriedhof in Bergheim/Elsaß gehaltenen Ansprache zum Volkstrauertag.

***

This book by the Duisburg Philosophy Professor Eberhard Günter Schulz attempts to illustrate the foundations of a philosophically-based constitutional and international law. In the case of constitutional law, this involves the construction of an ideal which is valid both for the structures of the state and for the totality of its actions. The examination of international law, here more suitably referred to as the law of states, seeks to discover the only possible solution for establishing a secure peace throughout the world.
Both the ideal of a state constitution and the security of a peaceful order are morally necessary in terms of human dignity. On the basis of law considered as the ordering principle of external freedoms throughout public life, and using a wealth of experience with currently existing democratic states, the study succinctly shows the way to a humane future.
Appended are four relevant essays by the author from the years between 1975 and 1999. The last of these is the previously unpublished text of an address given on 14 November 1999 at the German military cemetery in Bergheim (Alsace) to mark Remembrance Day.