Programm
eBooks
Open-Access
Service
Über den Verlag


Johann Georg Sulzer
Versuch von der Erziehung und Unterweisung der Kinder

Zweite, stark vermehrte Auflage Zürich 1748. , Reprint: Hildesheim 2012. Mit einer Einleitung herausgegeben von Olaf Breidbach., XLVIII/382 S., Leinen mit Schutzumschlag
Reihe: Historia Scientiarum
ISBN: 978-3-487-14746-8
Lieferbar!

98,00 EUR
(Preis inkl. Umsatzsteuer zzgl. Versandkosten)
Lieferzeit beträgt innerhalb Deutschlands bis zu 7 Arbeitstage / außerhalb Deutschlands bis zu 14 Arbeitstage


 

Beschreibung
Fachgebiete

Der Schweizer Theologe und Philosoph Johann Georg Sulzer (1720-1779) ist eine der zentralen Figuren der Aufklärung im deutschen Sprachraum. Bekannt ist er vor allem mit seiner Allgemeinen Theorie der schönen Künste (1771-1774) als der Begründer einer Ästhetik des Emotionalen, des Gefühls und Geschmacks. Bedeutsam ist aber auch seine Pädagogik, deren Einfluss historisch – nicht zuletzt durch den von ihm formulierten Bildungskanon – kaum zu unterschätzen ist. Dieser Pädagogik liegt ein Menschenbild zugrunde, das den Geist nicht als eine naturgegebene Form begreift, die im Laufe der Erziehung nur zu der ihm möglichen Reife gebracht wird. Vielmehr ist in der Erziehung diese Anlage des Geistigen überhaupt erst auszubilden und auf das für den Menschen Mögliche auszurichten. Zur Ausbildung auf dieses Ideal hin sind alle Mittel (auch Einschüchterung und Gewalt) mit Augenmaß einzusetzen. Mit dieser Position ist Sulzer auch für die aktuelle Diskussion von Interesse.