Programm
eBooks
Open-Access
Service
Über den Verlag


Regina Toepfer (Hrsg.)
Klassiker des Mittelalters

2019, VIII/312 S., Paperback
Reihe: Spolia Berolinensia, 38
WEIDMANN
ISBN: 978-3-615-00437-3
Lieferbar!

39,80 EUR
(Preis inkl. Umsatzsteuer zzgl. Versandkosten)
Lieferzeit beträgt innerhalb Deutschlands bis zu 7 Arbeitstage / außerhalb Deutschlands bis zu 14 Arbeitstage


 

Beschreibung
Fachgebiete

Die Bezeichnung ‚Klassiker‘ ist keine neutrale Charakterisierung, sondern kommt einer Ehrung gleich. Für den kanonischen Anspruch eines literarischen Textes sprechen seine zeitlose Gültigkeit, seine mehrere Generationen umfassende Rezeptionsgeschichte und seine breite zeitgenössische Überlieferung. Alle Werke, die in diesem Band behandelt werden, sind in diesem Sinne Klassiker: Die Lieder Walthers von der Vogelweide, der ‚Parzival‘ Wolframs von Eschenbach und das ‚Nibelungenlied‘ sind auch nach 800 Jahren höchst lesenswert.

In zehn Beiträgen werden Hauptwerke der mittelalterlichen Literatur vorgestellt und zentrale Fragen der Kanonbildung diskutiert: Was macht ein Werk, einen Autor oder vielleicht gar einen Stoff zum Klassiker? Welche Kriterien sind entscheidend für die Bewertung eines literarischen Texts? Welche ästhetischen Konzepte liegen der Kanonisierung zugrunde? Der Band richtet sich dezidiert auch an Studierende und andere Interessierte, die Einblicke in die faszinierende literarische Welt des Mittelalters gewinnen möchten.

STIMMEN ZUM BUCH
"Generally, Toepfer's volume is very well-written and well-argued, from the introduction through the final chapter (…) I recommend this volume as a resource for clear and logical arguments for constructing a curriculum at the university level. Finally, it is of highest importance for all who teach and advocate for medieval studies at our universities, and who have the power to affect curricular decsions, to equip themselves with such information and arguments as provided by this volume, in order to lend their support to an extremely significant aspect of what our students learn." (Christopher R. Clason, Monatshefte, Voll. 114, No. 1, 2022)