Programm
eBooks
Open-Access
Service
Über den Verlag


Maria Magdalena Miller (Hrsg.)
Die Hermetischen Schriften
Corpus Hermeticum. Deutsche Ausgabe mit Einleitungen und Kommentaren von Maria Magdalena Miller. Bearbeitet und herausgegeben von der Wiontzek-HERMETICA-Stiftung unter Mitarbeit von Alexander Schmid

Zweite, unveränderte Auflage 2020, XL/590 S., mit 3 Abb., Hardcover
Print on Demand
ISBN: 978-3-487-31198-2
Lieferbar!

128,00 EUR
(Preis inkl. Umsatzsteuer zzgl. Versandkosten)
Lieferzeit beträgt innerhalb Deutschlands bis zu 14 Arbeitstage / außerhalb Deutschlands bis zu 21 Arbeitstage


 

Beschreibung
Fachgebiete

Das Corpus Hermeticum, auch bekannt unter dem Namen Die 17 Bücher des Hermes Trismegistos, ist der Nachwelt in verschiedenen Handschriften in griechischer Sprache überliefert. Hinzu kommen weitere Einzelfragmente, sowie der lateinisch überlieferte Asclepius. Maria Magdalena Miller, Altphilologin und Privatgelehrte, hat in den Jahren 1940 bis 1944 diese Übersetzung aus den Original-Sprachen angefertigt, die damals aus zeitbedingten Gründen nicht erscheinen und erst jetzt ediert werden konnte. Eine ausführliche Einleitung in die Thematik des Corpus Hermeticum und in die Hermetik ist den Texten vorangestellt. Hiermit wird die erste hermetisch-wissenschaftlich fundierte deutsche Gesamtübersetzung des Corpus Hermeticum vorgelegt, mit Kommentaren und Einleitungen.
Der Beitrag des Philologen Alexander Schmid Neues Licht auf alte Thesen liefert einen aktuellen Überblick zur Forschung zum Corpus Hermeticum.

The Corpus Hermeticum, also known as the 17 Books of Hermes Trismegistos, has been transmitted in various Greek manuscripts. In addition to these there are further fragments and the Latin Asclepius. Maria Magdalena Müller, a classical philologist and private scholar, prepared this translation from the original languages between 1940 and 1944; due to the war it could not be published at the time and has only now been edited for publication. The text is preceded by a detailed introduction to the theme of the Corpus Hermeticum and to Hermeticism. The result is the first complete German translation of the Corpus Hermeticum based on solid Hermetic scholarship and with introductory material and commentaries.
The accompanying essay by the philologist Alexander Schmid, ‘New light on old theses’ provides an up-to-date summary of research into the Corpus Hermeticum.